Förderverein
Aktuelle Neuigkeiten
FördervereinFörderverein
 
 
 
 
 
 
 
                                                                                                                                                                                

 

Wir stellen uns vor
Der gemeinnützige Verein wurde im Januar 2000 mit der Zielsetzung gegründet, Heimatverbundenheit
zu fördern sowie die Geschichte Sperenbergs zu dokumentieren, um die gesammelten Informationen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen dabei insbesondere in der Erforschung und Präsentation
• der geologischen Besonderheiten der Ortslage Sperenberg
• der Geschichte des Gipsabbaus und dessen Verarbeitung
• der Militärgeschichte Sperenbergs, vor allem in Hinblick auf die Freiheitskriege 1813
• der
Königlich Preußischen Militäreisenbahn (K.M.E.)
• der Eisenbahnpioniere (Brückenbau, Feldeisenbahnbau, Kanonenbahn, Nebenbahn Zossen-Jüterbog)
• der Heereshunde- und Brieftaubenschule
• des Handwerks im Ort sowie des Brauchtums und der Traditionspflege in Sperenberg und der Region rund um den Mellensee.
Außerdem führen wir ein umfangreiches Archiv mit historischen Bild- und Textdokumenten und den Ergebnissen der bisherigen Heimatforschung.


 

 

Storch auf dem Schmiedeschornstein

 

 

Ortswappen Sperenberg

Das Ortswappen

Sperenberg ist sprachgeschichtlich auf das Wort "Sper" zurückzuführen, was dem slawischen Ursprung nach "Gips" bedeutet. Der Schlüssel im Wappen symbolisiert die mittelalterliche Burganlage, der achtzackige Fischspeer ein wichtiges archäologisches Fundstück und die Wellen im Schildfuß deuten auf den Gewässerreichtum unserer Umgebung hin.
Durch eine kommunale Neugliederung in Brandenburg, gehört die Gemeinde Sperenberg heute zur Gemeinde Am Mellensee, die wiederum Teil des Kreises Teltow-Fläming ist.